top of page
erfahre hier alles über beratung und coaching.jpg
Alles über EFT/ Klopfakupressur

Alles über psychologische Beratung und Coaching

1. Was ist psychologische Beratung und Coaching?

Die psychologische Beratung richtet sich an Menschen, welche individuelle Unterstützungsangebote benötigen. Im Gegensatz zu Medizin und Psychotherapie strebt sie keine Heilung an, sondern aktiviert die eigenen Ressourcen, arbeitet am Prozess und an den Zielen sowie an der Entwicklung von Kompetenzen in verschiedensten Bereichen, für die eine Beratung gesucht wird.

2. Wann ist psychologische Beratung und Coaching sinnvoll?

Eine psychologische Beratung oder Coaching ist sinnvoll, wenn Du Unterstützung bei der Bewältigung persönlicher Herausforderungen, emotionaler Belastungen oder Veränderungen im Leben benötigst, um neue Perspektiven zu gewinnen und positive Veränderungen anzustreben.

Themen für eine psychologische Beratung und Coaching können sein:

  • Ängste und Phobien

  • Beeinträchtigung des Alltags durch negativen Gedanken, Gefühle oder gewisse hinderliche Verhaltensweisen


  • Belastende Ereignisse


  • Beziehungsprobleme


  • Burnout/ Erschöpfung


  • Hindernde, blockierende Glaubenssätze


  • Körperliche Beschwerden/ Schmerzen


  • Psychosomatische Beschwerden


  • Selbstwertprobleme


  • Trauer


  • uvm.


3. Wie hilft psychologische Beratung und Coaching?

Die psychologische Beratung hilft mehr Klarheit und eine neue Perspektive über die gegenwärtige Situation zu gewinnen. Dadurch können neue Wege entdeckt und neue Türen geöffnet werden die vorher nicht sichtbar waren.
In der psychologischen Beratung erhältst Du Werkzeuge in die Hand um ausserhalb der Sitzungen mit negativen Gedanken und Herausforderungen im Leben besser umzugehen. Um schlussendlich wieder in die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung zu kommen. So dass das Leben wieder selber in die Hand genommen und bewältgt werden kann.
Die psychologische Beratung hilft ebenfalls dabei Lebensziele besser zu erreichen. Sie kann die Persönlichkeit stärken und hilft bei Neuorientierung.

Der Prozess ist ein wichtiger Bestandteil in der psychologischen Beratung, der neue Impulse setzt und neue Perspektiven ermöglicht. In der psychologischen Beratung geht es nicht darum Dir eine fix fertige Lösung abzuliefern, sondern Dich ganz individuell ein Stück auf Deinem Lebensweg zu begleiten und dort abzuholen wo Du gerade stehst. Dadurch machst Du sehr wichtige Erfahrungen und es entstehen neue Erkenntnisse, die ein wichtiges Fundament im Leben bilden. Die Eigenverantwortung ist während dem ganzen Prozess ein wichtiger Bestandteil. Du erfährst dass Du die Lösung in Dir trägst und auf dem Weg dazu begleitet wirst. Du jedoch schlussendlich eigenmächtig zum Ziel gelangt bist. Das Vertrauen in das eigene Können wird gestärkt.
Nach erlernen der Werkzeuge  können diese auch in anderen Lebenssituationen angewandt werden.

In der psychologischen Beratung kommen neben dem Gespräch diverse Methoden aus der Psychologie zum Einsatz, die auch den Körper miteinbeziehen. Durch den Einbezug des Körpers wird Tiefe geschafft, die wichtig ist um die Ursachen der gegenwärtigen Probleme greifbarer zu machen. Dabei entsteht eine neue Erfahrung auf verschiedenen Ebenen. 



Neugewonnen Erkenntnisse werden ebenfalls durch diverse Methoden gestärkt und integriert.

4. Welche Methoden werden bei einer psychologischen Beratung und Coaching angewendet?

Die Möglichkeiten an Methoden in der psychologischen Beratung sind sehr breit gefächert und werden individuell auf Dein Anliegen abgestimmt.




In meiner Praxis kommen hauptsächlich folgende Methoden zum Einsatz:

  • EFT/ Klopfakupressur

  • Methoden aus der Buddhistischen Psychologie wie zum Beispiel Focusing

  • Meditation und Achtsamkeitsübungen


5. Wann ist psychologische Beratung und Coaching nicht resp. eine zusätzliche Begleitung durch einen Psychotherapeuten oder Arzt angezeigt?

Bei:

  • Nicht medizinisch abgeklärten Beschwerden

  • Schwere Depressionen


  • Suizidale Gedanken


  • Starker Traumatisierung


  • Psychischen Erkrankungen/ Störungen


6. Ersetzt eine psychologische Beratung eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung?

Eine psychologische Beratung kann eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung nicht ersetzen. Während die psychologische Beratung hauptsächlich auf unterstützende Gespräche, Ratschläge und Bewältigungsstrategien abzielt, um individuelle Herausforderungen anzugehen, umfasst eine ärztliche Behandlung medizinische Diagnosen und Therapien. Eine psychotherapeutische Behandlung hingegen bietet spezifische therapeutische Interventionen zur Behandlung von psychischen Störungen.

7. Wie kann mir eine psychologische Beratung nebst meinem Anliegen auch noch helfen?

Eine psychologische Beratung kann Dir neben der Bearbeitung Deines Anliegens auf verschiedene Weisen helfen. Neben der direkten Unterstützung bei der Bewältigung Deiner aktuellen Herausforderungen bietet sie auch die Möglichkeit zur Selbstreflexion und persönlichen Weiterentwicklung. Du kannst dabei neue Perspektiven gewinnen, Deine Stärken und Ressourcen erkennen und lernen, effektiv mit stressigen Situationen umzugehen. Darüber hinaus kannst du in der Beratung auch neue Fähigkeiten und Strategien erlernen, die Dir langfristig dabei helfen, ein erfülltes und ausgeglichenes Leben zu führen.

8. Welche Kriterien und Indikatoren deuten darauf hin, dass eine psychologische Beratung auf einer soliden, anerkannten und qualifizierten Ausbildung basiert?

Die Anerkennung und Qualität einer psychologischen Beratung lassen sich anhand verschiedener Kriterien beurteilen, insbesondere anhand der Zertifizierung des Beraters durch den Verband der Schweizerischen Gesellschaft für Beratung (SGfB). Diese Zertifizierung stellt sicher, dass der Berater eine qualitativ hochwertige Ausbildung absolviert hat und den ethischen Richtlinien des Verbands verpflichtet ist. Zusätzlich dazu sind auch kontinuierliche Weiterbildungen und Supervisionen, die Einhaltung ethischer Standards sowie positive Empfehlungen und Erfahrungsberichte von früheren Klienten wichtige Faktoren bei der Beurteilung der Beratungsqualität.

9. Werden die psychologischen Beratungssitzungen von der Krankenkasse übernommen?

Psychologische Beratung ist leider, ähnlich wie viele andere Therapieformen, derzeit noch nicht von Krankenkassen anerkannt. Der Schweizerische Verband für Beratung ist jedoch seit geraumer Zeit im Gespräch mit den Krankenkassen, um eine Anerkennung zu erreichen. Wenn Du dennoch Interesse an einer Beratung hast, Deine finanzielle Situation jedoch schwierig ist, bitte ich Dich dennoch, Kontakt mit mir aufzunehmen. Gemeinsam können wir sicher eine Lösung finden, die Deinen Bedürfnissen gerecht wird.

10. Wie ist der Ablauf einer psychologischen Beratung?

In einer psychologischen Beratung oder einem Coaching erwartet dich ein strukturierter Prozess zur Erreichung deiner Ziele und zur Bewältigung deiner Anliegen. Hier ist ein Überblick über den Ablauf:

1. Telefonisches Erstgespräch
:

Zu Beginn führen wir ein telefonisches Erstgespräch, in dem ich deine Fragen zur Beratung beantworte und erste Informationen zu deinem Anliegen sammle. Dies ermöglicht es dir, dich auf die Beratung vorzubereiten und ein Verständnis für meine Herangehensweise zu entwickeln.





2. Vorbesprechung/ Anamnese:


Die Vorbesprechung findet entweder persönlich in meiner Praxis oder online statt, je nach Deinen Präferenzen. Hier sammle ich weitere Informationen zu Deinem Thema und kläre wichtige Aspekte wie medizinische Vorgeschichten, vergangene Erlebnisse und aktuelle Beschwerden.





3. Rahmensetzung:


Im Erstgespräch erläutere ich auch den Rahmen der Beratung, einschliesslich der Häufigkeit der Sitzungen, der Datenschutzrichtlinien und der Kosten. Es ist wichtig, dass alle administrativen Aspekte geklärt werden, um einen reibungslosen Ablauf der weiteren Sitzungen zu gewährleisten.





4. Bedürfnisabklärung/ Zieldefinition
:

Wir definieren gemeinsam ein klares Ziel oder einen Wunsch, den du erreichen möchtest, wie zum Beispiel eine positivere Denkweise oder ein Gefühl von Selbstständigkeit und Freiheit. Dieses Ziel dient als Leitfaden für unsere Arbeit und zur Messung des Fortschritts während der Beratung.






5. Individuelle Beratung
:

Basierend auf deinem Ziel gehen wir den Ursachen Deiner Probleme auf den Grund. Dabei folgen wir einem individuell angepassten Ansatz, der auf Deine Bedürfnisse und Schwierigkeiten zugeschnitten ist. Schritt für Schritt arbeiten wir gemeinsam an der Erreichung Deiner Ziele.






6. Nachbesprechung:


Am Ende der Sitzung reflektieren wir den Verlauf und klären offene Fragen. Wir bewerten die erzielten Fortschritte und legen gegebenenfalls den weiteren Beratungsprozess fest.





7. Übungen für Zuhause
:

Übungen für die Eigenarbeit: Um den Heilungsprozess zu unterstützen und zu vertiefen, erhältst Du von mir Übungen, die Du zu Hause durchführen kannst. Diese sollen Dir helfen, das Gelernte in Deinen Alltag zu integrieren und Deine Entwicklung weiter voranzutreiben.





8. Zusätzlich zu dem strukturierten Ablauf einer psychologischen Beratung oder eines Coachings ist es wichtig zu betonen, dass dieser Prozess von Vertrauen, Offenheit und Zusammenarbeit geprägt ist. Als psychologische Beraterin stehe ich Dir einfühlsam und unterstützend zur Seite, während Du Deine persönlichen Herausforderungen angehst und Veränderungen in Deinem Leben anstrebst.
Während unserer Sitzungen ist es wichtig, dass Du Dich frei fühlst, deine Gedanken und Gefühle auszudrücken, ohne Angst vor Verurteilung. Ich schaffe einen sicheren Raum, in dem Du Dich öffnen und gemeinsam mit mir an Lösungen arbeiten kannst.
Darüber hinaus kann es hilfreich sein zu erwähnen, dass psychologische Beratung und Coaching keine sofortigen Lösungen bieten, sondern ein kontinuierlicher Prozess sind, der Zeit und Engagement erfordert. Es ist normal, dass Veränderungen Zeit brauchen, und ich stehe Dir während des gesamten Weges zur Seite, um sicherzustellen, dass Du die Unterstützung erhältst, die Du benötigst.
Zusammengefasst geht es bei einer psychologischen Beratung nicht nur darum, Probleme zu lösen, sondern auch darum, Selbstreflexion zu fördern, persönliches Wachstum zu ermöglichen und langfristige Veränderungen zu schaffen, die ein erfüllteres Leben ermöglichen.


11. Wie lange dauert eine Sitzung?

Die Erstsitzung dauert zwischen 90-120 Minuten. Eine Folgesitzung dauert je nach Anliegen zwischen 60-90 Minuten.

12. Weshalb dauert das Erstgespräch länger als die Folgesitzungen?

Im Erstgespräch geht es darum, ein umfassendes Verständnis für Deine Situation, Deine Geschichte und Deine Bedürfnisse zu entwickeln. Ich benötige Zeit, um alle relevanten Informationen zu sammeln, um eine fundierte Einschätzung deiner Situation vornehmen zu können.


Ebenfalls dient es dazu, eine Vertrauensbasis zwischen Dir und mir aufzubauen. Es ist wichtig, dass Du Dich wohl fühlst und einen guten ersten Eindruck gewinnst. Dies erfordert oft mehr Zeit und Geduld als in den späteren Sitzungen, in denen bereits eine gewisse Vertrauensbasis besteht.


Es werden auch Ziele definiert und ein grober Plan für die weitere Zusammenarbeit erstellt. Dies beinhaltet die Klärung Deiner Erwartungen an die Beratung sowie die Festlegung von Zielen und Schwerpunkten, an denen in den folgenden Sitzungen gearbeitet werden soll.


Wenn die Zeit reicht, werden im Erstgespräch bereits erste Interventionen oder Strategien vorgeschlagen, um Dir bei der Bewältigung akuter Probleme oder Symptome zu helfen. Dies kann zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen, da diese Interventionen sorgfältig auf deine individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden müssen.

Insgesamt ist das Erstgespräch ein wichtiger Schritt im Beratungsprozess, der die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit legt. Es bietet die Möglichkeit, Deine Bedürfnisse zu klären, Ziele festzulegen und eine Vertrauensbasis aufzubauen, die die Grundlage für die weitere Arbeit bildet.

13. Wie viele Sitzungen benötige ich für mein Anliegen?

In Bezug auf die Anzahl der benötigten Sitzungen für Dein Anliegen ist es wichtig zu beachten, dass dies stark von der individuellen Situation abhängt. Einige Themen können in wenigen Sitzungen bearbeitet werden, während andere komplexer sind und möglicherweise eine längere Behandlung erfordern.

14. Was kostet eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert 60-90 Minuten und kostet pro 60 Minuten CHF 130.00.

15. Wie kann ich eine Sitzung bezahlen?

Die Sitzung kannst Du direkt in der Praxis mit Karte, Twint oder Bar zahlen.
Dadurch entfällt für mich die Notwendigkeit, Rechnungen zu erstellen, und kann die gewonnene Zeit dafür nutzen, mich meinen Klienten zu widmen.

bottom of page